noscript>

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ich bin einverstanden

Idee und Eigentümer

Musik huscht von Raum zu Raum. Hält die Balance. Zwischen hoch und tief. Und kommt schließlich an. Direkt im Herzen.

Proben, Konzerte besuchen, Neues lernen – das alles kann man in der Carinthischen Musikakademie schon seit über 10 Jahren. 2007 vom Eigentümer Land Kärnten als Kompetenzzentrum für Fort- und Weiterbildung gegründet, hat sich die CMA schnell zu einem beliebten Treffpunkt für Musik- und Kulturliebhaber aller Genres entwickelt. Kein Wunder, wird einem hier – neben einem umfangreichen Kursprogramm – doch auch die perfekte Infrastruktur für Veranstaltungen geboten. Und das an gleich zwei Standorten. Im Stift Ossiach (eröffnet 2009), direkt am Ufer des Ossiacher Sees oder hoch oben im Musikzentrum Knappenberg (eröffnet 2007), wo schon Heinrich Harrer Ruhe und Entspannung fand.

Stift Ossiach

Diese Wände haben viel gehört. Und behalten doch jedes Wort für sich. Vielsagende Stille. Seit über 1000 Jahren.

Ursprünglich als Kloster gegründet, hat das heutige Stift Ossiach viel gesehen. Und wohl noch mehr gehört. Denn nicht nur seine Stifter, der bayrische Graf Ozi I. und dessen Frau Irenburgis, haben in den meterdicken Mauern ihre Geschichten hinterlassen. Auch deren Kinder, der Polenkönig Boleslaus und sogar die Soldaten der K&K Armee, die die Räumlichkeiten als Kaserne und Gestüt nutzten, haben die Geschichte des 1783 aufgelösten Klosters geprägt. Als das Stift ab 1816 mehr und mehr zu verfallen drohte, wurde es schließlich 1946 an die Österreichischen Bundesforste übergeben und später in ein Hotel umgebaut. Seit 2009 ist die Carinthische Musikakademie in den Räumlichkeiten untergebracht.

Sie möchten mehr wissen? Auf der Website der Pfarre Ossiach gibt´s die ganze Geschichte im Detail.

Der Ort

Sich verlieren. Und wieder finden. In den Wellen. In der Musik. Im Hier und Jetzt.

Ossiacher See

ESSEN, TRINKEN & SCHLAFEN

Die Augen schließen. Und sich davon tragen lassen. Von regionalen Aromen. Neuen Ideen. Oder süßen Träumen.

Pausen zu machen ist eine hohe Kunst. Und das nicht nur auf dem Notenblatt. Deshalb gibt es in der Carinthischen Musikakademie – neben einem modern ausgestatteten Stiftshotel – auch das Stiftsrestaurant.Cafe allegro, in dem es sich zwischen und nach den Proben herrlich entspannen lässt. Besonders schön: Der Blick von der sonnigen Stiftsterrasse, auf der man in der warmen Jahreszeit das Farbenspiel des Sees stundenlang beobachten kann. Nehmen Sie also viel Zeit und Muse mit. Es lohnt sich.

Zimmeranfragen Stiftshotel
unter +43 4243/45 594-411

Öffnungszeiten
Stiftsrestaurant.Cafe allegro

Winter/Frühjahr
Freitag – Samstag jeweils von 10 – 22 Uhr,
Küche von 11.30 – 14.30 und 17.30 – 21.00 Uhr
Sonntag von 10 – 18 Uhr,
Küche von 11.30 – 14.30 Uhr

Tischreservierungen
Stiftsrestaurant.Cafe allegro

unter +43 4243/45 594-412      
 
 
 

Anfrage